Ford Thunderbird Club Deutschland

Normale Version: Benzinzusätze wie z.B. Blei-Ersatz / Additiv
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Hallo zusammen,

mit den Suchbegriffen zu Benzin-Zusätzen oder Additiv konnte ich im Forum leider keinen Beitrag finden, deshalb hier nun meine Fragen  Big Grin

Der 390cui mit 315PS ist schon mit 95 Oktan zufrieden? Ich persönlich würde eher zu 98 Oktan tendieren - wenn nicht sogar bei manchen Fahrten sogar z. B. Aral 100 oder Shell V-Power Huh


Bei meinem ehemaligen Mercedes W116 280 S sollte ich zusätzlich alle 2 - 3 Tankfüllungen ein Additiv / Blei-Ersatz mit in die volle Tankfüllung geben, da er noch keine gehärteten Ventilschafte hatte. Wie ist das bei unseren Motoren von 1966 - da war doch auch noch ordentlich Blei im Benzin  Rolleyes


Vielen Dank schon im Voraus für Eure Rückmeldungen und einen tollen Sonntag mit Euren Vögelchen bei Sonnenschein  Cool #


[Bild: QRMx4oHl.jpg]
Ich tue von dem Zeug bei meinem 55er immer ein Milliliter pro Liter dazu, sicher ist sicher. Und noch ist es nicht verboten
Meinen fahre ich schon immer nur mit den 95 Oktan, hab auch schon 98 und höher probiert. Wirklich besser oder spritziger ist er dadurch nicht geworden.
Mein Motor würde überholt, das additiv mache ich nur alle paar Tankfüllungen mal rein oder über den Winter dadurch wird das Benzin länger haltbar.
Richtig nötig ist es aber nicht, es sei denn der Motor ist noch nie gemacht worden und wird als daily genutzt.
Tank genau das, was für den Motor empfohlen wurde. Mehr Oktan macht keinen Sinn. Außer du passt die Zündung an. 
Spätere Zündung -> mehr Leistung, höhere Klopfneigung, daher mehr Oktan notwendig.
Das ist jetzt mal die ganz krass vereinfachte Erklärung.
Es gibt hier ganz unterschiedliche Meinungen zu diesem Thema. Ich tanke meistens Super Plus, also 98 Oktan, und gebe keinen Bleizusatz dazu. Nur vor der Winterpause verwende ich einen Benzinstabilisator, bisher habe ich hierfür immer den von Liqui Moly genommen. Im vergangenen Jahr habe ich erstmals das Bactofin von Wagner eingesetzt.
Also erstmal geht es nicht um die Ventilschäfte sondern um die Ventil-Sitze diese sind nicht gehärtet und sollen zum Verschleiß neigen.
Das ist ist wirklich eine Glaubensfrage, den selbst die Benzinhersteller sind sich da nicht einig, ob das Blei im Spritt, den Ventilsitzen geholfen hat.
Motoren aus den USA werden dort mit dem schlechtesten Spritt gefahren, den man sich vorstellen kann. Das ist wirklich eine Plürre so rund um 86 Oktan.
Also wenn SuperPLUS ULTRA100 getankt wird, dann nur um den leidlichen Bio Alkohol Anteil aus dem Tank zu halten.
Klopffest ist unser Spritt tausend mal mehr als der US Amerikanische.
Wobei man sich nicht von den amerikanischen Werten irritieren lassen darf. Wir haben hier die research octane number (ROZ) und in den USA wird die average octane number (AON) angegeben.
AON ist die Hälfte aus der Differenz von ROZ und MOZ und damit immer geringer. Unser Super 95 hat bspw. 95 ROZ und 85 MOZ und dementsprechend 90 AON. Wenn in den USA also 90 steht, ist das nichts anderes als unsere 95.