Ford Thunderbird Club Deutschland
Pechsträhne Fortsetzung - Bremse fest - Druckversion

+- Ford Thunderbird Club Deutschland (https://thunderbirdclub.de/forum)
+-- Forum: Fragen & Antworten (https://thunderbirdclub.de/forum/forum-7.html)
+--- Forum: „Flair Birds“ (1964–1966) (https://thunderbirdclub.de/forum/forum-11.html)
+--- Thema: Pechsträhne Fortsetzung - Bremse fest (/thread-1159.html)

Seiten: 1 2 3


Pechsträhne Fortsetzung - Bremse fest - goggoborgi - 14-10-2019

Hi Leute,

so langsam hab ich die Schn...e voll.
Nachdem meine Sitzverstell-Aktion gut und einfach abgelaufen ist, und somit der Sonntag gerettet war, stand heute mittag die Fahrt zum Auspuff-Bauer an. 
Und was passierte?
Nach ausfahren von der BAB wollte der Grüne nicht mehr so richtig ziehen. Was war denn das schon wieder? ich musste immer mehr Gas geben um vom Fleck zu kommen. Dann an einer Ampel, ca. 800 m vorm Ziel, nichts geht mehr, Bremse voll zu, trotz gasgeben kein Millimeter vorwärts.
Motor aus, Warnblinker an, aussteigen und ... ach du Sch.....ße, an beiden Hinterrädern Rauchentwicklung, rechts sehr stark, links etwas weniger - Bremse fest gefressen, Felgen glühend heiß. Und während ich das Warndreieck aus dem Kofferraum hole, eine Explosion, der Reifen zerfetzt von der Hitze, meine Frau stand unmittelbar daneben, sie lief vor Schreck und in Panik fast 50 Meter weg.


Und wieder Glück im Unglück - Der Auspuffbauer hatte einen Abschleppwagen und war in 10 Minuten da, und unser Sohn hatte gerade Feierabend, er arbeitet um die Ecke, gabelte uns auf.

Fazit einer ersten Diagnose: Rechts Bremsbeläge abgelöst und mit der Trommel verbacken, Radbremszylinder defekt, alle Gummis verbrannt, Links Bremsflüssigkeitsverlust. Wie es da innen drin aussieht haben wir nicht geschaut, aber bestimmt nicht viel besser als rechts.

Jetzt meine Frage, gibt es von den benötigten Ersatzteilen ( Radbremszylinder, Bremsbeläge ) irgend welche, die man vom Mustang nehmen kann? Ich frage das deshalb, weil RSB Mustang Parts keine 200 Meter Luftlinie vom Auspuffbauer weg ist, und weil alle Teile sofort verfügbar wären.
Gruß Frank
Ps.: wie kann ich einen kurzen Film im MP4 Format einfügen?


Pechsträhne Fortsetzung - Bremse fest - OlDirty - 14-10-2019

Ach du kacke, du hast ja echt ultimatives Pech an der Backe im Moment.
Film hochladen am besten über irgendein Portal wie YouTube oder Vimeo und dann hier einbinden. Eine super easy Lösung wie bei den Bildern hab ich leider nicht.


RE: Pechsträhne Fortsetzung - Bremse fest - goggoborgi - 14-10-2019

Hier das Video, hoffe es klappt, ist mein erstes Mal Big Grin

https://youtu.be/Hvjh-eURqPg

Und da raucht es schon harmlos, war vorher richtig viel Qualm

Gruß Frank


Pechsträhne Fortsetzung - Bremse fest - OlDirty - 14-10-2019

Ja hat doch super geklappt.
Zum Glück ist nichts größeres sonst kaputt gegangen.
Den Fender Skirt kann man einfach wieder dran drücken?


RE: Pechsträhne Fortsetzung - Bremse fest - Schröder.453 - 14-10-2019

Mensch Frank, Du machst Sachen. Aber eine Pechsträhne ist das nicht. Du bewegst den alten Vogel und daher treten die vorhandenen Mängel halt der Reihe nach auf. Sehe es mal so: Bisher hast Du immer Glück gehabt, Petra und Dir ist nichts passiert und der Wagen ist auch nicht Schrott. 

Aber irgendwie liest sich das so, als ob Du ohne irgend welche Gedanken daran den Wagen einfach fährst, ohne die lebenswichtigen Teile mal ernsthaft geprüft zu haben. Wurden die Bremsen schon mal überholt? Wenn ja, dürfte das in dieser Form nicht passieren. Ich war auch schon so weit, dass ich den Wagen am liebsten verkauft hätte, ich hatte die Schnauze voll. Aber inzwischen sind die wesentlichen Teile repariert und ich glaube, der Wagen ist absolut verkehrssicher.

Den Fenderskirt kannst Du nicht einfach wieder dran drücken. Er hat hinten einen Bügel, den entriegelt man und kann dann das ganze Teil einfach abnehmen. 

Grüße, Günther


RE: Pechsträhne Fortsetzung - Bremse fest - goggoborgi - 14-10-2019

Hallo Günther,

ich habe den Wagen erst im Oktober letzten Jahres gekauft, mit frischem TÜV und habe mich darauf verlassen, dass alles in Ordnung ist. Er hat auch bestens gebremst und auch sonst keine Anstalten gemacht, die mich zum Handeln bewegt hätten.

Der Fenderskirt hat den Knall unbeschadet überstanden, es hat ihn nur aus der Verankerung gerissen!!

Jetzt heißt es abwarten, bis der Mechaniker die Liste der Teile veröffentlicht, die gebraucht werden. Dann werde ich doch bald eine Bestellung in USA tätigen, und überlege ob ich dann nicht auch gleich die Sitzpolster und Bezüge mitbestellen werde. 

Grüße Frank


RE: Pechsträhne Fortsetzung - Bremse fest - goggoborgi - 15-10-2019

Was jetzt noch zu klären bleibt, ist der Grund warum die Bremsen hinten während der Fahrt zugegangen sind?
Das Erneuern der Bremsbeläge und -Zylinder ist ja nur Symptom-Beseitigung, die Ursache ist damit noch nicht geklärt.

Wenn dazu jemand ne Idee hat, nur her damit.

Schöne Grüße
Frank


RE: Pechsträhne Fortsetzung - Bremse fest - Schröder.453 - 15-10-2019

Hi Frank,

mit meinem letzten Beitrag wollte ich darauf hinweisen, das Auto mal von einem Fachmann ansehen zu lassen. Da könnten noch mehr echte Probleme darauf lauern, im falschen Zeitpunkt aufzutauchen. Dass der TÜV den Wagen nicht ernsthaft geprüft hat, siehst Du schon daran, dass 37 Jahre alte Reifen nicht beanstandet wurden. Eine frisch erteilte TÜV-Plakette ist inzwischen überhaupt kein Indiz mehr, ein technisch gutes Auto zu kaufen. 

Dafür kenne ich mehrere Beispiele. Ich ließ vor einigen Jahren auf einer Harley eine andere Reifengröße und einen anderen Lenker eintragen. Die "Begutachtung" fand in der Fachwerkstatt statt, der TÜVler verließ das Büro nicht und der Mechaniker ging zum Moped und hat dem TÜVler die Reifengröße und die Schlagzahlen auf dem Lenker vorgelesen. Selbst wenn der Lenker wie ein Kuhschwanz gewackelt hätte und der Reifen am Auspuff angelegen wäre, ich hätte dein Eintrag bekommen. Werkstätten und TÜV-Prüfen arbeiten da gut zusammen. 

Meinen vor 3 Monaten gekauften 380SL lasse ich nächste Woche mal von einem Spezialisten prüfen. Das dauert eine Stunde und der Begutachtungstermin kostet 69,- €. Aber dann habe ich das gute Gefühl, den Zustand des Wagens zu kennen. Aber jeder tickt da anders, ich will Dich zu nichts überreden.

Zu den Ursachen hast Du doch eigentlich die Antwort schon geschrieben: Rechts Bremsbeläge abgelöst und mit der Trommel verbacken, Radbremszylinder defekt

Grüße, Günther


RE: Pechsträhne Fortsetzung - Bremse fest - Mario428 - 15-10-2019

(15-10-2019, 03:48 AM)goggoborgi schrieb: Was jetzt noch zu klären bleibt, ist der Grund warum die Bremsen hinten während der Fahrt zugegangen sind?
Das Erneuern der Bremsbeläge und -Zylinder ist ja nur Symptom-Beseitigung, die Ursache ist damit noch nicht geklärt.

Wenn dazu jemand ne Idee hat, nur her damit.

Schöne Grüße
Frank

Alte Bremsleitungen neigen irgendwann dazu zu quillen, quasi von innen. Ergebnis ist halt das Du Hydraulikflüssigkeit hinendrücken kannst, weil hoher Druck, es aber nicht zurück läuft. Erst nach ca. einer Stunde standzeit kann man meist  die Räder wieder drehen, dann hat sich der Systemdruck wieder ausgeglichen.
soweit ich das jetzt vom Bird weiß gibt es eine Mittlere hintere Leitung die dann nach Rechts und links verteilt. Die wird wohl zu sein. Das die Beläge sich gelöst haben ist sicherlich nicht ursächlich. Sieh es so, wenn das durch ist packst Du die hinteren Bremsen für mind. 15 Jahre nicht mehr an, es sei denn es ist Dein Daily Car. Achso da war noch was: Auschließlich DOT 3, alles andere Mögen wohl die Ami Buden nicht.
Sag bescheid wenn Du die Leitung orderst, dann hänge ich mich mit dran, dann teilen wir den Versand!

----> Das müsste sie sein:  https://www.ebay.de/i/392258341772?chn=ps&norover=1&mkevt=1&mkrid=707-134425-41852-0&mkcid=2&itemid=392258341772&targetid=594242696089&device=c&mktype=pla&googleloc=&poi=&campaignid=1794777515&mkgroupid=67662410565&rlsatarget=pla-594242696089&abcId=1140506&merchantid=138393543&gclid=EAIaIQobChMIwanNlJue5QIVWud3Ch31GAigEAQYAyABEgJc-vD_BwE

Gruß Mario


RE: Pechsträhne Fortsetzung - Bremse fest - goggoborgi - 15-10-2019

hallo Günther,
hallo Mario,

ich denke die Ursache war nicht der abgelöste Bremsbelag, den hat es wahrscheinlich erst durch die Reibung und die Hitze an der Trommel zerstört, genau wie den Bremszylinder. 
Marios Theorie ist einleuchtend, denn ich hatte an der Autobahnausfahrt stark gebremst, und ab da hat er sich schwer getan mit beschleunigen, heisst, da ging die Bremse vermutlich schon nicht mehr ganz auf. Und der nächst Halt war der an der Ampel, da hatte das Ganze Zeit sich zu "vereinigen" heiß genug war ja alles.
Mario, meinst du dass der hintere Schlauch reicht, oder sollte man lieber eine komplette Überholung durchführen, so wie Günther es vorschlägt?
Werde mich auf jeden Fall melden, bevor die Bestellung rausgeht, zumal ich mehr brauche als nur die Schläuche.

gruß
Frank