Ford Thunderbird Club Deutschland

Normale Version: Welches Hydrauliköl?
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Seiten: 1 2
Hallo zusammen,

welche Spezifikation sollte das Hydrauliköl haben und welche Marke verwendet ihr da?
Wie kann ich den Füllstand messen / sehen?

Grüße
(26-02-2017, 04:47 PM)westernhagen schrieb: [ -> ]Hallo zusammen,

welche Spezifikation sollte das Hydrauliköl haben und welche Marke verwendet ihr da?
Wie kann ich den Füllstand messen / sehen?

Grüße

Ich nehme ATF Dexron 2..... 
das ATF F wird von Ford empfohlen...
Hydrauliköl für WAS ? Servo ? Convertible Top ? oder Getriebe ? Oder für nen Fendt, Massei ,Caterpillar ?......bei solchen Fragen sind genauere Angaben zur eigentlichen Frage sehr hilfreich..... Rolleyes
Prima Idee...
Also als Neuling übe ich das hier noch...für jeden Hinweis dankbar.

T-Bird 1965, 390 Cui, kein Cabrio, hat fast 1 Jahre gestanden, erste Fahrt problemlos, 50km gefahren
Symptome: Im Standgas klackert die Lenkung bei Lenkeinschlag.
Vermutung ist, dass dort Öl fehlt. Eine Undichtigkeit / Ölverlust ist keiner feststellbar, nichts tropft irgendwo.

Danke an Ducboy für die Info.

Gruß
Andreas
Das klingt erstmal wirklich nach zu wenig Öl. Type F Fluid kann man da auch nehmen.
Da kommt einfach genau das gleiche rein wie in's Automatikgetriebe.
für die Lenkung tut es auch das billigere Dexron II oder III.
Nur beim Getriebe sollte unbedingt das Type F rein ! Auch kein "Multiöl" a'la Dexron 1-2-3- F -haumichtod" !.......
In der Regel hat man ja eh was mehr als nötig vom Type F, dann muss man nicht noch extra Dexron besorgen.
(27-02-2017, 09:15 PM)OlDirty schrieb: [ -> ]In der Regel hat man ja eh was mehr als nötig vom Type F, dann muss man nicht noch extra Dexron besorgen.

Das stimmt wohl, aber ich bin da anders.....ich hab von beiden Ölen genügend vorhanden und wenn ich auf das teuerere F-Type verzichten kann, dann tu ich das auch..... Wink
Und sollte mir einmal das Öl, egal welche Sorte, knapp werden, wird einfach nachbestellt...Besser man hat, als man (im Notfall) hätte - Hätte,hätte, Fahradkette..... Rolleyes Tongue Wink
Habe in vielen US Foren gelesen Dexron benutzen die Amis auch für cruis o matic .... habe in unzähligen US foren gelesen das Typ F oil ne ganze weile in USA nicht produziert wurde, info aus dem was ich nachgelesen habe war das Ford das Dexron freigegeben hat für seine automatic getriebe....


http://squarebirds.org/vbulletin/showthread.php?t=49


Das habe ich in Vikiped. gefunden....

Bis in die späten 1970er Jahre wurden Ford Automatikgetriebe ab Werk mit Öl vom Typ ESW M2C33-F befüllt. Um unabhängigen Werkstätten Öl für Servicearbeiten verfügbar zu machen, wurde nicht nur den Erstausrüstern die Entwicklung von kompatiblen Ölen, die die Anforderungen der Spezifikation ESW M2C33-F erfüllten ermöglicht und erlaubt diese Öle unter ihren Markennamen als Öl Typ F zu vertrieben. Eine zweite Generation an Automatikgetriebeölen ESW M2C138-CJ zur Befüllung ab Werk wurde 1974 verabschiedet. Dieses Öl wurde entwickelt um das Schaltverhalten des Fahrzeugs zu verändern und gleichzeitig mit erheblich verbessertem Schutz gegen Oxidation und Verschleiß ausgestattet. Vorübergehend wurden keine Öle für die Werkstätten entwickelt und ersatzweise Öle, die von General Motors als DEXRON zertifiziert wurden, für verwendbar erklärt
"Ersatzweise" wäre für mich nicht die Ideallösung. Ich hab hier auch irgendwo einen Artikel von Ford hochgeladen, der besagt warum man Type F nutzen sollte.
Seiten: 1 2